Infos zu Menstruationstasse Schweiz

Endecke die Vorteile der Menstruationstasse und erhalte weitere wertvolle Informationen und Antworten auf deine Fragen.
Kontaktiere mich, bei persönlichen Anliegen.

Wieso soll ich etwas Neues ausprobieren?

Weil es sich ganz oft lohnt.

Einwegprodukte enthalten eine Vielzahl von schädlichen Substanzen (Pestizide, Weichmacher, Chemikalien, Granulate, etc. ) und verursachen sehr viel Müll. Mit den schädlichen Stoffen die in den Produkten enthalten sind kommen nicht nur die Menschen bei der Ernte, Produktion oder Entsorgung in Berührung sondern auch du, welche diese Produkte viele Stunden an oder in dir trägst.

DonnaRosa.ch empfiehlt als kostengünstigste, umweltfreundlichste und angenehmste Variante die Menstruationstasse (Cup). Diese ist keine Modeerscheinung sondern bereits seit 1937 auf dem Markt.

Zu entscheiden welche Monatshygieneprodukte am besten zu dir passen ist nur möglich wenn du Alternativen kennst und vielleicht ausprobierst.

Menstruationstasse

Die perfekte Alternative zu Tampons und Binden.

Die Menstruationstasse oder Cup ist ein kleiner Behälter aus weichem/flexiblen Material welches zusammengefaltet in die Scheide eingeführt wird wie ein Tampon. Dort entfaltet er sich wieder und der obere Ring legt sich an die Scheidenwand. So bildet sich ein leichter Unterdruck und das Menstruationsblut kann zuverlässig und sauber gesammelt werden. Der Cup wird einfach in die Toilette entleert und wieder eingeführt. Sofern nötig kann er mit Wasser kurz ausgespült oder mit Toilettenpapier ausgewischt werden.

Cups sind meistens aus medizinischem Silikon hergestellt und somit absolut hygienisch. Die üblichen Nebenwirkungen von Tampons und Binden können fast ausgeschlossen werden (Scheideninfektionen, Pilzerkrankungen, Allergien oder austrocknen der Scheidenschleimhaut).

Es gibt verschiedene Herstellerfirmen und verschiedene Grössen. Mit einigen Angaben kann eine Empfehlung abgeben werden, welcher Cup am besten zu dir passt.

Stoffbinden

Stoffbinden sind atmungsaktiv und frei von schädlichen Stoffen und natürlich viele Jahre wiederverwendbar.

Sie können als Backup mit dem Cup oder als Alternative zu Wegwerfprodukten benutzt werden. Für jedes Bedürfnis gibt es die passende Variante: Slipeinlage, Nachtbinden, mit oder ohne Flügel, usw.

Bio Tampons und Binden

Wegwerfbinden und Tampons sind biologisch nicht abbaubar und kaum atmungsaktiv da sie aus synthetischen Fasern hergestellt werden.

Für dich und unsere Umwelt solltest du keine Kompromisse machen und Wegwerfprodukte ohne Plastik, Chlor, synthetische Fasern, Duftstoffe, Nickel, Plastik und andere chemische Zusatzstoffe verwenden. Es gibt alle Produkte aus reiner Bio-Baumwolle. Alles von der Firma Organyc ist hoch atmungsaktiv, antiallergisch und Haut ph-verträglich. Sie sind äusserst saugfähig und frei von Superabsorbern (SAPs). Sie sind 100% chlorfrei gebleicht und 100% aus Bio-Baumwolle. Der Klebstoffstreifen und die Hüllen (Wäscheschutz, Einzelpackungen) sind aus einem Kunststoff, einem Polymer aus Maisstärke, welches vollständig biologisch abbaubar und kompostierbar ist. Die Kartonverpackung ist aus Altpapier hergestellt.

Menstruationsschwamm

Eines der ältesten Hygieneartikeln: ein über mehrere Zyklen wiederverwendbarer Tampon. Dieses
Naturprodukt wird nachhaltig bewirtschaftet und in kontrollierten
Zuchtgebieten “geerntet”. Die Wurzeln bleiben zurück und die Schwämme können nachwachsen. Das ökologische Gleichgewicht der Meeresfauna bleibt intakt. Nach dem “pflücken” werden die Schwämme durch sanfte Mazeration veredelt und schonend gebleicht.

Der Schwamm wird vor dem Einführen mit Wasser ausgespült und ausgedrückt. Mit zwei Fingern kann er einfach platziert und entfernt werden. Da der Schwamm sehr weich ist, ist er praktisch nicht zu spüren. Beim wechseln erst mit kalten und nur wenn nötig noch mit warmen Wasser ausspülen. Am Ende des Zyklus kann der Schwamm ca. 15 Min in Essigwasser gereinigt werden. Oder ca. 15 Minuten in einem Wasserbad mit 1 Teelöffel Bicarbonat auf 2 dl Flüssigkeit Auskochen wird nicht empfohlen um die Haltbarkeit zu gewährleisten.

Soft-Tampon

Dieser Fadenlose Einweg Tampon ist absolut diskret und die Lösung für sauberen Geschlechtsverkehr während der Periode.

Nach dem Händewaschen wird der Soft-Tampon zwischen Zeigefinger und Daumen zusammengefaltet in die Scheide eingeführt und passt sich der Form des Körpers an. Da er ohne lästigen Faden auskommt, wird er mit einem Finger wieder herausgehol. Dafür ist extra ein kleines Loch im Material vorhanden.

Logischerweise wir der Soft-Tampon nach dem Geschlechtsverkehr weiter in der Scheide drin sein, als ein Finger lang ist.

Anatomisch ist es unmöglich dass ein Tampon verloren geht: der Scheidenkanal ist zwar dehnbar aber nicht endlos. Und die Öffnung vom Muttermund ist soweit geschlossen, dass nur z.B. Spermien diesen passieren können.

Solltest du den Tampon nicht zu fassen kriegen, warte einige Stunden: sobald er vollgesaugt ist, wird er automatisch wieder etwas runter rutschen und greifbar sein. Eine Scheidenspülung (z.B. unter der Dusche) mit Wasser macht den Tampon schwerer und somit greifbarer. Auch Urinieren kann hilfreich sein, weil du dich dadurch automatisch entspannst.

Für den Toilettengang ist es nicht notwendig den Tampon zu entfernen (Vagina, Harnröhre und Anus sind ja voneinander getrennt).

Der Soft-Tampon wird wie jedes andere Einweg-Hygieneprodukt im Hausmüll entsorgt.

Monatszyklus

Eierstöcke setzten einmal im Monat eine kleine Eizelle frei. Diese wandert die Eileiter in Richtung Gebärmutter – Uterus hinab. Die Gebärmutter ist für die Ankunft der befruchteten Eizelle mit einer weichen Schicht aus Blut und Schleimhaut ausgestattet. Wenn befruchtet nistet sich die Eizelle ein und die Schwangerschaft beginnt. Wenn nicht befruchtet, stirbt die Eizelle ab bevor sie die Gebärmutter erreicht. Die Beschichtung der Gebärmutter wird nicht mehr gebraucht, löst sich und fliesst durch den Muttermund in die Scheide aus.

Muttermund


Der Muttermund ist der Eingang zur Gebärmutter durch dessen kleine Öffnung das Menstruationsblut in die Vagina fliest. Er befindet sich im oberen Teil der Vagina.

Während des Zyklus verändert sich der Muttermund: Position und Weichheit.

Vor und nach der Periode ist er hart, geschlossen und liegt hoch und ist so schwieriger zu ertasten. Zum Eisprung wird der Muttermund ganz weich, ist leicht geöffnet (kleines Löchlein/Schlitz) und verlagert seine Position nach hinten. Bei Frauen die noch kein Kind geboren haben (oder per Kaiserschnitt) ist die kleine Öffnung rund. Bei Frauen die ein Kind durch diese Öffnung geboren haben ist sie länglich (Schlitz) so wie ein geschlossener Mund. Aus diesem Grund ist der deutsche Namen für den Cervix auch Muttermund.

Während der Periode sollte er gut zu ertasten sein.

Die Konsistenz und zu welchem Grad der Muttermund geöffnet ist, kann Auskunft über die fruchtbaren oder unfruchtbaren Tage innerhalb des Zyklus geben: nach Periode hart und geschlossen also unfruchtbare Phase. Wenn der Muttermund anfängt Schleim zu produzieren, weicher wird, sich nach oben/innen in die Scheide bewegt beginnt die fruchtbare Phase.

Muttermund ertasten

Am einfachsten ist es während der Periode. Im sitzen, hocken oder liegen: ein oder zwei Finger in die Scheide einführen und kreisende Bewegung ausführen und versuchen etwas das sich anfühlt wie eine „Nasenspitze“ zu ertasten. Dieser „Knubbel“ fühlt sich anders an als z.B. die Scheidenwand. Wenn die Fingerspitze diesen “Knubbel” berührt hat, kannst du mit einem Masstab den Abstand vom Scheideneingang bis zur Fingerspitze in cm messen.

Während der Periode kann der Muttermund oftmals nach ca. 2 bis 9 cm ertastet werden. Wenn du regelmässig diese Messung vornimmst, wirst du sehen das sich die Position während dem Zyklus um einige Zentimeter verändert.

Beckenboden

Der Zustand der Beckenbodenmuskulatur ist entscheidend für die Auswahl des passenden Durchmessers und Härte des Cups. Verschiedene Faktoren beeinflussen diesen Zustand: alter, vaginale Geburten, sportliche Aktivitäten, Beckenbodenmuskulaturtraining, Übergewicht, etc.

Teste selbst:
Mit einer guten Beckenbodenmuskulatur spürt dein Finger (in der Scheide) die Kontraktionen wenn du die Muskulatur anspannst. Du kannst diese Bewegung auch mit Hilfe eines Spiegels deutlich beobachten.
Ein Anhaltspunkt für eine weniger gute Beckenbodenmuskulatur kann der Verlust von Urin beim Niesen oder Husten sein.

Beckenbodentraining

Der Beckenboden kann auf verschieden Arten trainiert werden: einfache Übungen im Alltag, Anwendung von Liebeskugeln oder beim Geschlechtsverkehr.

Ein trainierter Beckenboden, kann auch im Bett von Vorteil sein.

Bitte beachte, dass zu intensives Training auch hier Muskelkater zu folge haben kann.

TSS

Das Toxische Schocksyndrom ist sehr selten und darum so gefährlich und kann tödlich enden. Nur mit der Diagnose kann TSS mit Antibiotika behandelt werden. TSS ist eine bakterielle Infektion die durch eine Wunde oder Schleimhäute eindringen kann. Die Krankheit kann mit Antibiotika behandelt werden.

Symtome: Halsschmerzen, Schwindel, Hautausschlag, Fieber, niedriger Blutdruck, Durchfall und Übelkeit.

Männer, Frauen und Kinder können daran erkranken nicht nur Anwenderinnen von Tampons.

Tampons trägt man am Muttermund und dort wird das Menstruationsblut aufgesaugt. Der Tampon saugt aber auch die Scheidenschleimhaut auf. Tampons sollten spätestens nach 8 Stunden gewechselt werden. Ausserdem sollte immer die kleinstmögliche Grösse genutzt werden.

Grundsätzlich ist bei plötzlich Auftretenden Beschwerden immer ein Arzt aufzusuchen.